Der Hochbehälter in Unterlaimbach mit einem Speichervolumen von 1000 Kubikmetern Wasser ist sozusagen das Herzstück der Wasserversorgung von Bad Leonfelden. An Spitzentagen wird diese Wassermenge täglich gebraucht. Von Tiefbehältern „Au“ (100 Kubikmeter Speicher) und „Steinwald“ (40 Kubikmeter Speicher) wird täglich Wasser in den Hochbehälter gepumpt.

Wasserzentrale mit den beiden 500 Kubikmeter fassenden
Hochbehältern (rechts und links)

Tiefbehälter Au (100 Kubikmeter)

Eine elektronische Steuerung mit Fernwirkung ermöglicht, aktuelle Daten jederzeit abzurufen oder Maßnahmen zu setzen. Die gesamte Anlage ist alarmgesichert, das ist ein wichtiger Beitrag zur Versorgungssicherheit, da bei jeglicher Störung zeitnah darauf reagiert werden kann. Die tägliche Kontrolle sämtlicher Daten und Werte ist selbstverständlich.

Kanzlei in der Wasserzentrale