Nach einem Jahr Bauzeit konnten nun die zwei neu errichteten Bohrbrunnen mit einer Tiefe von jeweils 100 Metern, der Zwischenspeicher mit Pumpstation und die 2000 Meter lange Transportleitung in Betrieb genommen werden. Die neuen Anlagen sind mit moderner Steuerungstechnik ausgerüstet und mit der Steuerung beim Hochbehälter verbunden.

Diese Investition in Höhe von ca. € 600.000,- ist ein wichtiger Beitrag zur Sicherstellung der Wasserversorgung von Bad Leonfelden.

Bei der offiziellen Inbetriebnahme am 14. September 2019 konnten sich zahlreiche Besucher von der Komplexität der gesamten Wasserversorgung ein Bild machen und waren sichtlich begeistert.

previous arrow
next arrow
Slider